Osteopathie

Unsere Osteopathen aktivieren die Selbstheilungsprozesse des Körpers und können damit Beschwerden lindern.

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche und sanfte Körpertherapie zur Behandlung und Linderung akuter und chronischer Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems, der inneren Organe und des Nervensystems.
Sie ist ein in sich geschlossenes Medizinsystem und folgt den Grundsätzen angewandter Anatomie, Physiologie und Pathologie.
Die Osteopathische Behandlung basiert auf folgenden Prinzipien:
– Der Körper ist eine Einheit in Form und Funktion.
– Der Körper heilt sich selbst durch die ihm gewonnenen Kräfte.

 

Unsere Osteopathen:
Christian Hinckel-Venjakob & Björn Ernst
osteopathie@centrumed.de

Termine können Sie über folgende Telefonnummer vereinbaren:
0541 – 200 99 0

Mehr Infos ZU

Osteopathie

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie ist eine eigenständige Form der Medizin, bei der der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele, geprägt durch sein individuelles Umfeld, mit den Händen untersucht wird. So können Funktionsstörungen erkannt und behandelt werden.
Das Prinzip der Osteopathie bezieht sich zum einen auf die Beweglichkeit des Körpers in seiner Gesamtheit und zum anderen auf die Eigenbewegungen der Gewebe, der einzelnen Körperteile und Organsystem sowie deren Zusammenspiel.
Auch im Sport kann unsere Sport-Osteopathie Ihnen helfen. Hierbei findet eine leistungsbezogene Behandlung im Hinblick auf Ihre Zielerreichung statt.

Wie läuft die Behandlung ab?

Nach ausführlicher Anamnese erfolgen Diagnose und Therapie ausschließlich mit den Händen. Das körperliche Gewebe wird bei der Untersuchung Schicht für Schicht erspürt und so nicht nur Knochen und Gelenke, sondern auch Organe und das craniosakrale System untersucht.
Der Osteopath erspürt Strömungen, Bewegungen und Spannungen im Körper, er löst Blockaden in allen Systemen des Körpers und mobilisiert dadurch die Selbstheilungskräfte.

Wann ist eine osteopathische Behandlung sinnvoll?

Osteopathie behandelt vorbeugend bei vielen Krankheiten sowie in akuten und chronischen Fällen und erkennt das gestörte Zusammenspiel von Körper und Organen. Osteopathie beschränkt sich nicht nur auf die Behandlung einzelner Symptome, sondern sieht immer den Menschen als Ganzes.

Über Christian

Ich bin 1976 in Berlin geboren und aufgewachsen und seit mehr als 20 Jahren Therapeut.
Nach meinem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung zum Masseur med. Bademeister.
Neben meiner Ausbildung erlernte ich Taichi, eine chinesische Kampf- und Bewegungskunst. Dadurch entstand der Wunsch ein ganzheitliches Konzept in meinen Berufsalltag zu integrieren. Also erlernte ich die chinesische Körperakupunktur und Manualtherapie.
Kurze Zeit später absolvierte ich eine Ausbildung zum Physiotherapeuten. Was jetzt noch fehlte war ein Bindeglied zwischen der westlichen medizinischen Betrachtungsweise und der kulturell verwurzelten chinesischen Medizin.
Dieses fehlende Teil entdeckte ich in der Osteopathie. In ihr fand ich meine philosophische und therapeutische Heimat. Eine holistische Medizin, begründet auf anatomischen und physiologischen Gesetzmäßigkeiten.

QUALIFIKATIONEN

2 1/2 jährige Ausbildung Masseur med. Bademeister
3 jährige Ausbildung Physiotherapeut
5 jährige Ausbildung in TCM (AGTCM)
4 jährige Ausbildung Osteopathie IFAO zum staatlich anerkannten Osteopathen (WPO Hessen)

FORTBILDUNGEN
° Craniomandibuläre Therapie – Jürgen Focke
° Minimal mid lever manipulation – Daryl Herbert
° Ausbildung zum Schwindeltherapeuten – Firat Keskin

Über Björn

Björn Ernst, Jahrgang 1971
Sportosteopath

– Ehemaliger Leistungsturner
– Ordentliches Mitglied des VOD e.V.
– Staatlich geprüfter Physiotherapeut
– 28 Jahre Praxiserfahrung
– Aus- und Fortbildung im In- und Ausland, u.a. Australien, USA, Hongkong
– Osteopath diverser Spitzensportler

Wichtige AntworteN

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zur Physiotherapie?

Der Unterschied liegt in der Auswahl der Behandlungsmethoden. Bei der Osteopathie werden Beschwerdebilder ganzheitlich untersucht und der Ursprung, der Auslöser gesucht und behandelt. Es wird davon ausgegangen, dass sich Beschwerden auf den gesamten Körper ausbreiten können, da alle Teile des Bewegungsapparates und Organe durch Faszien miteinander verbunden sind.
Mit Hilfe der Osteopathie können die Selbstheilungsprozesse des Körpers angeregt und dadurch Beschwerden gelindert werden. Bei der Physiotherapie werden Methoden zur Prävention oder Behandlung von Mobilität und Funktionalität einzelner Körperteile eingesetzt.

Wer zahlt Osteopathie?

Die Osteopathie ist grundsätzlich eine Selbstzahlerleistung. Viele gesetzliche und private Krankenkassen bezuschussen die Behandlung inzwischen. Sie erhalten nach der Behandlung eine Rechnung, die Sie dann bei Ihrer Krankenkasse einreichen können.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Eine Behandlung dauert in der Regel 60 Minuten.